thu. oct. 13 2022
galerie5020
salzburg/Austria

ENCORE! Ein Raum für Unica Zürn (Day 1)
20:30 AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG „ENCORE! EIN RAUM FÜR UNICA ZÜRN“
21:00 LIVE „DIE REVANCHE DER SCHLANGENFRAU. EIN KLANGCOMIC FREI NACH UNICA ZÜRN“
Natascha Gangl & Rdeča Raketa
unica la liberation
13.10.-16.10.2022
As part of the JAZZ&THECITY Festival SALZBURG
in cooperation with Fünfzigzwanzig & Performing Sound

Curated by Natascha Gangl & Rdeča Raketa (@majaosojnik & @matija_schellander )
What happens when the past is revisited and suddenly voices are clearly audible or positions become visible that have long been a whisper in the margins or a picture in a box? Where do madness and art meet and separate? And what does "Writing Herstory" mean? For three days, the author Natascha Gangl and the composers Maja Osojnik and Matija Schellander (aka the electroacoustic duo Rdeča Raketa) declare a room in Galerie 5020 as a resonance space for the artist Unica Zürn, a too often overlooked icon of surrealism and transfer her techniques and motifs to the present day and to other genres. In a daily morphing exhibition with graphic scores, visual poetry, video and sound works, windows open for performances, concerts, lectures, discourse and improvisation. Very different artists work on this playroom, inviting you to expand your perception and shift meanings.
With works by: Antiehdas, Andrea Bel.Arruti, Katrin Bethge, Toño Camuñas, Martin Egger, Moisés Iglesias Kühn, Clyo Mendoza, Julia Reichert, Billy Roisz, Sabine Scholl, Leonie Spitzer, Natascha Gangl, Maja Osojnik and Matija Schellander.
Lectures & live performances by heroins & heroes such as: Lara Baracetti, Katrin Bethge, Guillermo Giampietro, Sabine Scholl, Christoph Szalay!
Yes and of course also from: Natascha Gangl and Rdeča Raketa.


13.10.-16.10.2022
in der FÜNFZIGZWANZIG
JAZZ&THECITY Festival Salzburg
in Kooperation mit der Fünfzigzwanzig &Performing Sound
kuratiert von Natascha Gangl & Rdeča Raketa (Maja Osojnik & Matija Schellander)

Was passiert, wenn die Vergangenheit neu beleuchtet wird und plötzlich Stimmen deutlich hörbar sind oder Positionen sichtbar, die lange ein Flüstern am Rande oder ein Bild in der Kiste waren? Wo treffen und trennen sich Wahn und Kunst? Und was heißt „Writing Herstory“? Drei Tage lang erklären die Autorin Natascha Gangl und die Komponist:innen Maja Osojnik und Matija Schellander (aka das Elektroakustik Duo Rdeča Raketa) einen Raum in der Galerie 5020 zum Resonanzraum für die Künstlerin Unica Zürn, einer viel zu oft übersehenen Ikone des Surrealismus, übersetzen ihre Techniken und Motive ins heute und übertragen sie in andere Genres. In einer täglich morphenden Ausstellung mit graphischen Partituren, visueller Poesie, Video-und Sound-Arbeiten öffnen sich Fenster für Performances, Konzerte, Lectures, Diskurs und Improvisation. Höchst unterschiedliche Künstler:innen bearbeiten dieses Spielzimmer, laden ein die Wahrnehmung zu erweitern und die Bedeutungen zu verrücken.
Mit Arbeiten von: Antiehdas, Andrea Bel.Arruti, Katrin Bethge, Toño Camuñas, Martin Egger, Natascha Gangl, Guillermo Giampietro, Moisés Iglesias Kühn, Clyo Mendoza, Maja Osojnik, Julia Reichert, Billy Roisz, Matija Schellander, Sabine Scholl, Leonie Spitzer, Christoph Szala



+ 20:30 AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG „ENCORE! EIN RAUM FÜR
UNICA ZÜRN“
+ 21:00 LIVE „DIE REVANCHE DER SCHLANGENFRAU. EIN
KLANGCOMIC FREI NACH UNICA ZÜRN“ von Natascha Gangl & Rdeča
Raketa, mit einer Videoinstallation von Billy Roisz.
Die Künstler*innen kreieren als Femmage ein Klangkunstwerk, das Zürns
einzigartigen künstlerischen Kosmos in einer fiktiven Biographie erfahrbar macht.
Widerständen und Tragödien trotzend lies Zürn ihr höchst komplexes und
konsequentes Werk entstehen. Die Reduktion der Künstlerin auf ihre Biographie, ihr
Musen-Dasein und das Stigma der psychischen Erkrankung, werden hier ad
absurdum geführt und damit aufgelöst, die Künstlerin verwandelt sich in diesem
Klangcomic zur Superheldin: der Schlangenfrau. Das Entstehen und Vergehen von
Anagrammen wird zum akustischen Erlebnis, Worte werden zu Buchstaben,
Buchstaben zu Rhythmus, Märchenhaftes wird essayistisch in Klangwelten zwischen
Madrigal und Techno – eine Trip ins Herz des Surrealismus. Das Stück wurde
ausgezeichnet mit dem Ö1 Preis für das Beste Orignialhörspiel 2020.
WAS IST EIN KLANGCOMIC?
Das Elektroakustik Duo Rdeča Raketa aka die Komponist*innen Maja Osojnik und
Matija Schellander und die Autorin Natascha Gangl entwickeln seit 2016
Klangcomics, das sind Serien von Live-Performances, sowie Hörstücke fürs Radio.
Wie im Comic Wort und Bild ineinander aufgehen, sind es hier das gesprochene
Wort und der Klang, Laut wird Sprache, Sprache wird Laut, Zeitgenössische
Komposition trifft auf das Literarische Experiment. Eklektisch werden Stilrichtungen
kombiniert, Madrigal trifft auf Kinderbuch trifft auf Techno trifft auf Anagramm trifft
auf Hip-Hop trifft auf Essay – ad Infinitum – Hochkultur, Popkultur, Subkultur
fusioniert. Anti-Heldinnen waren die Protagonistinnen der ersten beiden Stücke, ihre
surrealen bis psychedelischen Reisen führen in dichte Serien von Klangbildern.
WENDY PFERD TOD MEXIKO (2018) DIE REVANCHE DER SCHLANGENFRAU
(2020) EINSAME AMEISEN AMNESIE (2021). Seit 2019 veröffentlicht das Trio Vinyls
auf MAMKA Records und beschäftigt sich das Trio mit den Möglichkeiten der
Visualisierung der Klangkunstwerke und arbeitet an Graphischen Partituren &
Konkreter Poesie, entwickelt Ausstellungen dazu.
similar events:

dec04, wien/Austria:
[screening] die wueste lebt
dec10, wien/Austria:
Nachhall #4: Daphne Oram – T...
dec10, wien/Austria:
Tag der Menschenrechte | Perfo...