similar events:

oct.13, st. pölten/Austria:
lichtton
thu. nov. 27 2008 votivkinowien/Austria

frau im mond - stummfilm mit livemusik
20.30 uhr
die frau im mond d 1928/29
regie: fritz lang, drehbuch: thea von harbou, kamera: curt courant, otto kanturek, oskar fischinger, konstantin tschetwerikoff.
mit: willy fritsch, gustav von wangenheim, gerda maurus, klaus pohl, fritz rasp (s/w, stumm, 168 min)

musik:
angélica castelló: blockflöten, plattenspieler, elektronik
dieb 13: plattenspieler, grammophon, elektronik
burkhard stangl: gitarren, vibraphon, elektronik
christina bauer: tontechnik

frau im mond Der silbern glänzende Mond birgt Gold. Grund genug für eine Weltraumexpedition, die neben dem Wissenschafter mit der Idee (Klaus Pohl) einen Flugwerftbesitzer (Willy Fritsch), einen Ingenieur (Gustav von Wangenheim) für die Konstruktion des Raumschiffs „Friede“ und die mit ihm verlobte Astronomin, ebenfalls mit Namen Friede (Gerda Maurus), auch den vom Weltgoldkonsortium beauftragten Bösewicht (Fritz Rasp) und den jungen Gustl als blinden Passagier an Bord hat. Nach kritischen Momenten bei Flug und Landung kommt es in der weißen Landschaft des Trabanten zu den programmierten Konflikten um Gold, Wasser, Sauerstoff, Liebe und Heldentum. Schließlich bleibt das wahre Liebespaar am Mond zurück, während zwei Überlebende mit letzter
Sauerstoffreserve zur Erde zurückfliegen.
Mag sein, dass das Handlungsende damit zu tun hat, dass die Drehbuchautorin Thea von Harbou, die Ehefrau Fritz Langs, die Hauptdarstellerin tatsächlich auf den Mond schießen wollte, war die österreichische Schauspielerin Gerda Maurus doch die damalige Geliebte von Lang. In jedem Fall hat sie jedoch ihre Nebenbuhlerin mit einer der ersten Darstellungen einer Wissenschafterin im Film verewigt.

link: http://castello.klingt.org , http://dieb13.klingt.org , http://stangl.klingt.org